Das Dorfentwicklungskonzept St. Arnold (DEK) hat am Freitag den Jahresabschluss 2019 mit der Einweihung des neuen Wahrzeichens in St. Arnold gefeiert. Neben einem großen Sandstein findet sich in St. Arnold, an der Kreuzung Emsdettener Straße/Haarweg/Schwarzer Weg eine restaurierte Sandlore. Im Umfeld der Sehenswürdigkeit war jahrzehntelang Sandabbau betrieben. Die schwarz-rote Lore soll in Zukunft Gäste, Wanderer und Anwohner an die Geschichte des Ortes Neuenkirchen erinnern.


Viele Gäste aus St. Arnold und Neuenkirchen – 

Zur feierlichen Einweihung kamen Vertreter aus der Politik. Bürgermeister Franz Möllering sprach nicht nur Grußworte, sondern durfte auch tatkräftig bei der Positionierung der Lore mithelfen. Für den DEK-Vorsitzenden Karl-Heinz Kreimer war die Einweihung ein voller Erfolg. „Das DEK hat mit der Lore einen tollen Abschluss für 2019. Jetzt geht es direkt weiter mit fünf neuen Projekten für das kommende Jahr 2020.“