Strohballen brennen im Waldgebiet

Aus bislang ungeklärter Ursache sind in einem Waldgebiet am Haarweg Strohballen in Brand geraten. | Foto: Heuermann

Zu einem Waldbrand im Bereich des Haarweges ist die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr über die Kreisleitstelle alarmiert worden. 30 Einsatzkräfte mit mehreren Löschgruppenfahrzeugen sowie Einsatzleitwagen machten sich auf, um den Brand zu bekämpfen. Die starke Rauchentwicklung am Einsatzort war bei der Anfahrt zur Brandstelle deutlich sichtbar. Die Einsatzkräfte konnten nur mit schwerem Atemschutz zum Brandherd vordringen.

Strohballen brennen im Waldgebiet

Mit einem Schlepper hat die Feuerwehr die Strohballen auseinander gefahren.| Foto: Heuermann


In einem Waldgebiet parallel zur neuen Bundesstraße B70n Richtung Wettringen brannten aus bislang aus ungeklärter Ursache einige Strohballen. Durch den immer wieder aufkommenden Wind bestand die Gefahr, dass die Flammen die umstehenden Bäume in Brand setzen könnten. Nachdem das Feuer weitestgehend gelöscht war, nahmen die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr die Glutnester mit Grepen auseinander. Ein weiter Feuerwehrmann fuhr mit einem Schlepper die Strohballen auseinander, damit sie endgültig abgelöscht werden konnten.

Die Löschwasserversorgung gestaltet sich schwierig an dem Einsatzort, da vorhandene Hydranten weit entfernt waren. So wurde kurzerhand ein Pendelverkehr mit den Tanklöschfahrzeugen eingerichtet, um den Feuer Herr zu werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zur Schadenshöhe konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Strohballen brennen im Waldgebiet

Mit Schaum wurden die Ballen unter schwerem Atemschutz gelöscht.| Foto: Heuermann

weitere Bilder

160711-6296

160711-6396 160711-6361