Zum Rangieren können LKW die Ampel auf Rot stellen. | Foto: Stefan Heuermann

Auf dem Haarweg an der Ausfahrt der Molkerei Naarmann regelt aktuell zeitweise eine Baustellenampel den Verkehr. Der Grund sind Bauarbeiten auf dem Gelände der Privatmolkerei, bestätigte Karl Wening vom Bauamt der Gemeinde auf Anfrage.

Zum Rangieren können LKW die Ampel auf Rot stellen. | Foto: Stefan Heuermann

„Wir erweitern gerade eine Abteilung im Obergeschoss und haben den Hof mit Baumaterial und Krönen voll stehen“, erklärte Matthias Kemper von der Molkerei Naarmann. Üblicherweise fahren die LKW von der Wettringer Straße auf das Betriebsgelände und können es am Haarweg wieder verlassen. Doch diese Durchfahrt sei derzeit nicht möglich.


Sicherer Schulweg

„Uns war es vor allem zu riskant mit den Schulkindern, wenn dort ein Sattelzug rangieren muss, daher haben wir uns für die Ampel entschieden und entsprechend beantragt. So können die LKW-Fahrer die Ampel kurzzeitig für den fließenden Verkehr und die Fußgänger auf rot schalten und sicher rangieren. „Wir wollten lieber auf Nummer sicher gehen und nicht nur Warnschilder aufstellen“, erklärt Kemper weiter. Daher sei auch eine Fachfirma mit der Ampelanlage beauftragt worden.

Die Bauarbeiten an der Erweiterung können sich nach derzeitigem Stand noch ein paar Monate hinziehen. Sobald die Arbeiten abgeschlossen sind, können die LKW unter der neuen Erweiterung herfahren und wieder den „Kreisverkehr“ nutzen.

 

Karte wird geladen - bitte warten...

Naarmann/Haarweg 52.234239, 7.357332