Seit Anfang des Jahres ist die St.-Anna-Kirche wieder eingerüstet für den nächsten Sanierungsabschnitt. Einen Teil davon haben die Restauratoren der Fachfirma Paetzke aus Hörstel diese Woche fertigstellen können. Der Bereich am Seiteneingang der Sakristei ist fertig, das Gerüst und die Verkleidung werden dort bereits abgebaut. „Seit Februar haben wir diesen Teil ausgebessert“, berichtet Viktor Herzog, einer der Restauratoren des vierköpfigen Teams. Teilweise mussten sogar Risse gefüllt werden, aus denen man die Steine fast von Hand rausnehmen konnte. Vieles sehe man halt erst, wenn der Putz ab ist, doch davor steht eine Menge Feinarbeit. Die bestehende Wandbemalung wird dokumentiert und abgepaust, um sie – wenn nötig – später wieder originalgetreu aufbringen zu können. | Fotos: Stefan Klausing


Mehr am Freitag in der Printausgabe.