Zum letzten Mal in diesem Jahr ging es für die Freiwillige Feuerwehr Neuenkirchen zur Übung raus ins Gelände. Am Samstag probte die Wehr an Triffterers neuem Backhaus. Ziel dieser letzten großen Außenübung war es, die Wasserversorgung in dem neu erschlossenen Gewerbegebiet zu testen. Übungsleiter Jürgen Bischof und Markus Perick hatten dazu eine kleines Einsatzszenario ausgearbeitet und sind mit rund 35 Aktiven in fünf Fahrzeugen sowie zwei Bullis mit Mitgliedern der Ehrenabteilung zum Objekt an der Daimlerstraße ausgerückt.

Die Lage, die es an der Auslieferungshalle abzuarbeiten galt, war reine Routine für die Feuerwehrmänner und -frauen: In der Anlieferungshalle kommt es bei einem Transporter zu einem technischen Defekt und das Fahrzeug gerät in Brand. Ein Mitarbeiter bemerkt die Rauchentwicklung und alarmiert die Feuerwehr.


Ausführlicher Bericht im Mitteilungsblatt