Das Schützenfest der Dorfbauerschaft fand am vergangenen Wochenende am Max-Clemens-Kanal statt. Das heitere Fest, begleitet vom musikalischen Können des Heithöker Spielmannszug und der Feuerwehrkapelle, hatte seinen Höhepunkt um 17.45 Uhr als Ewald Floth ein letztes Mal ans Gewehr trat. Der charismatische Schützenbruder, der kurz vorher noch Anekdoten aus der Bundeswehr-Zeit zum Besten gab, zielte und holte den Holzvogel mit dem 182. Schuss zu Boden.


Großer Jubel für Schützenkönig Ewald Floth

Ein Jubelsturm brach los und der König und seine Königin Andrea van Dyk wurden ausgiebig gefeiert. Die sympathische Partnerin von Ewald Floth half zuvor in der Cafeteria mit und richtete sich für das traditionelle Majestäten-Foto noch fix die Haare und lächelte strahlend. Die Schützen der Dorfbauerschaft feierten bis in die frühen Morgenstunden zu den Klängen der Band „Fernandos“ im Zelt.

Den ausführlichen Bericht finden Sie in der Printausgabe Ihres Mitteilungsblattes.