Startseite/Schlagwort: Bau- und Umweltausschuss

Bauauschuss: Ahorn-Bäume bleiben stehen

Der Austausch von Straßenbäumen stand am Dienstagabend gleich zweimal auf der Tagesordnung des Bau- und Umweltausschusses. Während der Ausschuss dem Beschlussvorschlag der Verwaltung folgte, die gut gepflegten Bäume an der Schützenstraße 1 bis 11 nicht auszutauschen, hagelte es für den Antrag aus der Lessingstraße Protest.

Von |2020-03-04T17:14:01+01:008. Dezember 2017|Kommentare deaktiviert für Bauauschuss: Ahorn-Bäume bleiben stehen

Emmy-Noether-Schule: Neubau der Mensa verschiebt sich um ein Jahr

Eigentlich sollte an der Emmy-Noether-Schule bereits die Baustelle für die neue Mensa eingerichtet werden, schließlich sollte nach ersten Plänen dort bereits im kommenden Schuljahr Essen ausgegeben und Feste gefeiert werden können. Doch wie es bei Planungen so ist, ziehen diese sich auch bei diesem Projekt hin.

Von |2020-03-04T17:14:23+01:0013. Oktober 2017|Kommentare deaktiviert für Emmy-Noether-Schule: Neubau der Mensa verschiebt sich um ein Jahr

Wassererwärmung soll sich auf Besucherzahlen auswirken

Das wars: Am Sonntag endete die Freibadsaison in Neuenkirchen. 27.218 Besucher haben das kühle Nass an der Wettringer Straße genutzt. Ein durchschnittliches Ergebnis. Vor allem die Temperaturunterschiede sorgten für wechselnde Auslastung des Beckens. Doch das könnte im nächstes Jahr anders werden, wenn die Abwärme der Molkerei Naarmann das Badewasser durchgängig über 20 Grad erwärmt. Genau dieses hat am Dienstagabend Matthias Kemper von der Firma Naarmann im Bau- und Umweltausschuss vorgestellt.

Von |2020-03-04T17:14:32+01:0023. September 2017|Kommentare deaktiviert für Wassererwärmung soll sich auf Besucherzahlen auswirken

Verzögerungen bei Erweiterung des Gewerbegebietes

Die Erweiterung des Gewerbegebietes St. Arnold wird sich noch eine Weile hinziehen. Bürgermeister Franz Möllering informierte am Montag den Haupt- und Finanzausschuss, dass Ende März ein gemeinsames Gespräch mit dem Kampfmittelbeseitigungsdienst und den Archäologen des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (LWL) stattgefunden hat. Am 5. September vergangenen Jahres informierte die Verwaltung im Rahmen der Flächennutzungsplanänderungen darüber, dass Hinweise auf mögliche Kampfmittelreste und ein Bodendenkmal aus dem Ersten Weltkrieg eingegangen seien und nun weitere Schritte eingeleitet werden müssten (Mitteilungsblatt berichtete).

Von |2020-03-04T17:19:55+01:0028. April 2017|Kommentare deaktiviert für Verzögerungen bei Erweiterung des Gewerbegebietes

Seekieker-Projekt in der Diskussion mit den Nachbarn

Das Interesse an den neuen Häusern - den Seekiekern-, die Architekt Markus Ernsting auf dem Gelände der ehemaligen Spedition Debitsch plant (Mitteilungsblatt berichtete), war am Mittwochabend groß. Besonders die Anlieger der Nachbarschaft interessierten sich brennend für die zweigeschossigen, mit Staffelgeschoss versehenen Häuser an der Ecke Schützenstraße/Zum Offlumer See.

Von |2020-03-04T17:20:28+01:0024. Februar 2017|Kommentare deaktiviert für Seekieker-Projekt in der Diskussion mit den Nachbarn

Villa Hecking langfristig als Denkmal erhalten

385.000 Euro soll die Sanierung der denkmalgeschützen Villa Hecking kosten. Das stellte am Dienstagabend der denk- malerfahrene Architekt Christoph Achterkamp aus Mesum dem Bau- und Umweltausschuss vor. 60 Prozent der Kosten könnten dabei über das integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) bezuschusst werden. Der Antrag soll für 2017 bei der Bezirksregierung eingereicht werden, die Sanierung könnte dann 2018 beginnen.

Von |2020-03-04T17:21:42+01:0029. Oktober 2016|Kommentare deaktiviert für Villa Hecking langfristig als Denkmal erhalten